Kontakt

Möchten Sie erfolgreich abschalten und besser schlafen können? Konnten Sie schon mal besser abschalten? Konnten Sie auch schon einmal besser einschlafen und durchschlafen? Schaffen Sie es nicht, wieder zur gewohnten Ruhe am Abend und zum erholsamen Schlaf zu finden?

Einigen Menschen fällt es schwer, von Ihren Verpflichtungen im Alltag – sei es im Job oder Privatleben – abzuschalten. Die eigenen Gedanken kreisen oft noch am Abend oder sogar in der Nacht um die Themen, die sich tagsüber angehäuft haben oder die nächsten Tag anstehen.

Falls es Ihnen auch so geht, Sie sind nicht alleine damit! Es geht vielen Menschen so. Glücklicherweise muss das nicht so bleiben, denn es gibt Möglichkeiten, wieder zu lernen, wie man erfolgreich abschalten und besser schlafen kann – also einschlafen und durchschlafen kann.

 

Strategien und Wege, um erfolgreich abschalten und besser schlafen zu können

Um das zu erreichen, können ganz unterschiedliche Strategien und Wege hilfreich sein. Hier stelle ich Ihnen einige davon vor, die von meinen Klienten oft erfolgreich eingesetzt werden.

Wichtig ist schon einmal, wie Sie den Tag und den Feierabend gestalten und einläuten. Nehmen Sie alles mit nach Hause? Oder schaffen Sie es gut, sich von dem Arbeitstag abzugrenzen? Vielleicht sagen Sie jetzt „Ich kann nicht anders … Ich habe keine Zeit … Direkt nach der Arbeit geht es los mit dem Haushalt, den Kindern, den ehrenamtlichen Verpflichtungen …“ und so weiter.

Geht es aber wirklich nicht anders? Ok, dann wäre noch Akzeptanz eine mögliche Lösung. Durch das Annehmen der aktuellen Situation ist das Erleben in der Regel positiver und weniger belastend als durch den Kampf, Ärger oder Groll diesbezüglich.

Aber meinen Sie wirklich, dass Sie nichts ändern können? Nicht in kleinen Schritten etwas anders tun können, das Ihnen und Ihrer Gesundheit gut tut?

Denn mangelnde Erholung und dadurch oft ein erhöhtes Stresserleben können langfristig zu chronischem Stress und massiven Krankheits-Symptomen führen. Lesen Sie hier mehr darüber.

 

Was machen Sie und was können Sie von anderen Personen lernen?

Überlegen Sie einmal, wie Ihr typischer Arbeitstag aussieht und wie Sie dann nach Hause gehen? Wie beenden Sie die Arbeit? Was tun Sie? Was denken Sie? Und was tun Sie nicht?

Und nun lassen Sie uns mal überlegen, wie Personen, die erfolgreich abschalten und besser schlafen, das machen? Was machen diese anders?

Einige haben ganz bewusste Rituale, z.B. räumen sie ihren Arbeitsplatz vor dem Gehen auf, spülen ihre Kaffeetasse ganz bewusst, schalten das Firmenhandy aus, lesen und schreiben keine berufliche Email von unterwegs oder zuhause … Manche dieser Personen achten darauf, dass sie zuhause schnell aus der Arbeitskleidung springen und sich erst einmal duschen und umziehen oder eine Runde Sport machen und sich dann in Freizeitlook kleiden.

 

Liegt es wirklich (nur) an der fehlenden Zeit?

Jetzt sagen Sie womöglich erneut, dass Sie dafür gar keine Zeit hätten. Dabei vergessen Sie, dass das viele Grübeln und schlecht einschlafen auch Zeit kostet, sogar ganz schön viel Zeit. Dann lassen Sie uns mal überlegen, wie Sie den Heimweg gestalten können. Sie können in der Straßen-Bahn sitzen und weiter auf das Firmenhandy schauen oder am Laptop arbeiten oder direkt auf private Emails etc. umschalten. Sie können aber auch ein schönes Buch lesen, eine erholsame und schöne Musik hören oder ein spontanes nettes Gespräch führen. Vielleicht können Sie auch einen Teil des Nachhauseweges mit dem Fahrrad fahren oder zu Fuß gehen. Bewegung ist ein wichtiger und hilfreicher Teil des Abschaltens und der Stressbewältigung.

 

Kleine bewusste Veränderungen im Verhalten und in den Einstellungen helfen

Wenn zuhause gleich andere Verpflichtungen auf Sie warten wie Haushalt, Kinder abholen, mit Kindern Hausaufgaben machen, Ihre Mutter oder Vater pflegen, dann haben Sie vermutlich nicht so viel Freiräume und Spielräume. Doch Sie können sich bestimmt 5 Minuten für einen Kaffee oder eine Tasse Tee gönnen. Immer wieder berichten mir Klienten, dass sie ihre kleinen Freiräume gefunden haben und davon am Abend sehr zehren. Es geht nicht unbedingt um die Zeitdauer, die ich für mich alleine habe, sondern die Qualität und die Gedanken und Gefühle, die damit einhergehen, sind oft entscheidender. Versuchen Sie sich diese 5 Minuten zuzugestehen und mit der Zeit ohne schlechtes Gewissen zu genießen. Dies kann ein ganz wichtiges Element für Ihren individuellen Weg sein, um langfristig erfolgreiche abschalten und besser schlafen zu können.

Weitere hilfreiche Aktivitäten, die dazu führen, dass Sie erfolgreich abschalten und besser schlafen können, sind unter anderem regelmäßige Bewegung, Entspannung, Hobby pflegen, Freundschaften pflegen … und einfach mal nichts tun.

 

Wenn Sie noch mehr Strategien kennenlernen wollen, dann laden Sie sich das kostenlose Download herunter: „12 erfolgreiche Strategien, wie Sie wieder leichter abschalten können und abends zur Ruhe kommen“.

 

Für meine Newsletter-Abonnenten steht es nun im Download-Bereich passend für diesen Beitrag zur Verfügung.

 

Tragen Sie sich für meinen Newsletter ein, dann informiere ich Sie über neue Beiträge und Inspirationen rund um Burnout-Prophylaxe, Stressbewältigung und Wohlbefindenssteigerung:

 

www.ressourcenfokus.de/specials

 

Ich wünsche Ihnen ein gutes Ausprobieren und ein wenig Neugierde und Experimentierfreude, etwas anders zu machen! So können Sie herausfinden, was Ihnen gut tut, um wieder erfolgreich abschalten und besser schlafen zu können.

 

Und seien Sie dabei geduldig! Nehmen Sie sich Zeit, in kleinen Schritten etwas anders zu machen.

 

Gerne berate ich Sie auch dabei, Ihre ganz persönlichen Strategien zu finden!

 

Herzlichst Ihre Sabine Machowski

 

P.S.: Was meinen Sie hierzu? Was sind Ihre Tipps und Tricks, um gut abschalten zu können? Ich freue mich über Ihre Antworten und Erfahrungen sowie Ihre Fragen rund um das Thema Stressprävention und Stressbewältigung – gerne hier als Kommentar unter dem Beitrag oder in einer E-Mail an info@ressourcenfokus.de.

 

Related posts: