Kontakt

Achtsamkeit als Eltern zu leben und kleine Pausen und achtsame Momente in den Tag einzubauen ist manchmal eine Herausforderung. Wie schaffen Sie das? Was machen Sie, damit dies möglich wird? Was bewirkt dies für Ihren Alltag und für Sie selbst?

 

Achtsamkeit als Eltern: Ihre Erfahrung

Diesmal interessiert mich Ihre Erfahrung als Eltern. Denn hier gibt es ja ganz unterschiedliche Erfahrungen, wie man das schafft und wie man das macht.

Nehmen Sie sich doch bitte einen kleinen Augenblick Zeit, um mal nachzuspüren, wie es Ihnen geht. Und wie Ihre Momente der Achtsamkeit im Alltag aussehen. Und wie Ihre Momente der Pausen aussehen.

 

Da ich im Moment das letzte Modul meines Achtsamkeitskurses für Mütter finalisiere und auch an einer Version für Väter „bastele“, freue ich mich, wenn Sie mir einen Einblick in Ihre Erfahrungen und Ihre Rituale geben, um ein buntes Bild an Möglichkeiten zu entwickeln.

 

Hier gelangen Sie zu meiner anonymen Befragung:

https://goo.gl/forms/fLJAPB6VGXlIjehk1

 

Außerdem freue ich mich sehr über Kommentare zu diesem Beitrag sowie Emails.

Vielen Dank!

 

Herzlichst
Ihre Sabine Machowski

 

P.S.: Nach Fasching gibt es die nächste Achtsamkeits-Challenge: 15-Tage-Challenge!
Ich freue mich auf Ihre Teilnahme!

 

15-Tage-Challenge: Frau am Strand mit ausgestreckten Armen

 

 

Related posts: